Mittelhamster

Der Goldhamster

Herkunft und Geschichte

Erstmals in der Literatur erwähnt wurde dieser Hamster bereits 1797, aber erst 1839 beschrieben und auch das nur mit Hilfe von Teilen toter Tiere.

1930 gruben Arbeiter unter der Leitung eines israelischen Professors erstmals eine Mutter mit elf Jungen aus. Einige dieser Tiere wurden getötet, einige konnten aus den Gehegen fliehen, sodass am Ende nur noch ein Weibchen und drei Männchen übrig blieben. Von diesen vier Hamstern stammen heutzutage alle Heim-Hamster ab! Deswegen haben sie im Schnitt nur noch 30% der genetischen Vielfalt wie wildlebende Goldhamster (obwohl es ca. 1 Million als Heimtier gehaltene und nur 100.000 bis 200.000 wildlebende Goldhamster gibt).

1948 wurden die ersten Goldhamster nach Deutschland gebracht.

Da nichts über wildlebende Goldhamster bekannt wurde, galten sie 1999 bereits als ausgestorben, bis Professor Gattermann und seine Mitarbeiter erneut lebende Goldhamster ausgruben und 19 Tiere nach Halle-Wittenberg brachten.

 

Goldhamster leben von Nord-Syrien bis zur Süd-Türkei in Steppen und auf Feldern, am liebsten auf Linsen- oder Kichererbsenfeldern.

Aussehen und Farben

Der Goldhamster ist 16 bis 18 cm lang und wiegt, je nach Größe und Körperbau, 80 bis 180 gr.

 

Der wildfarbene Goldhamster ist golden über "orange" bis rötlich-braun. Seine Unterseite ist weiß, der Schwanz ist haarlos. Besondere Kennzeichen sind z.B. der Brustfleck mit weißlichen Längsstreifen und die dunklen Backenstreifen.

 

Goldhamster gibt es in vielen, vielen Zuchtformen.

Farben:

Golden (oder Agouti, Wildfarben), Zimt, Rost, Dunkelgrau, Silbergrau (heterozygot oder homozygot), Schwarz, Creme, Weiß mit dunklen Ohren, Blau, Gelb.

Kombinationsfarben:

Silbergrau mit roten Augen, Silbergrau mit braunen Augen, Blond, Creme mit roten Augen, Karamell, Schockolade, Schwarz-Silber, Ivory, Weiß mit schwarzen Augen (genetisch anders als die Variation oben), Dove, Zobel, Zobel mit braunen Augen, Mink, Champagner, Kupfer, Weiß mit hellen Ohren, Weiß mit braunen Ohren, Honig und noch viele weitere.

Zeichnungsgene:

Verdunkelt, Dominant Spot, Weißband, Tortoiseshell und Tricolor, Weißbauch oder Roan, "Polywhite".

Fell:

Kurzhaar, Langhaar, Satin, Rex (umstritten)

Einpaar Beispiele

Zu zweit oder allein?

Goldhamster sind starke Revierverteidiger und dulden keine Artgenossen.