Hauptfutter und mehr

Hauptfutter

Trockenfutter sollte viele natürliche Rohstoffe (Getreide, Grassamen, Kerne), getrocknetes Gemüse, getrocknete Kräuter und tierisches Eiweiß z.B. in Form von Shrimps oder Mehlwürmern enthalten. Alles sollte klar zu erkennen sein und es sind am besten gar keine oder kaum Pellets und Kroketten enthalten.

 

Richtwerte zur Zusammensetzung:

-Goldhamster: Rohprotein: 18 - 20%, Rohfett: 3,5 - 4,5%, Rohfaser: 4,5 - 8%, Rohasche: 6,3 - 7,2%, ca. 37% Kohlenhydrate (und ca. 3% Elektrolyte).

 

Zu den Zwerghamstern habe ich leider nicht solche Angaben:

-Dsungare/Campbell: ca. 40% tierische Nahrung, 40 - 50% Kräuter- und Gräsersamen, andere Pflanzenbestandteile: 10 - 20%

-Roborowski: Gräser- und Kräutersamen: 80%, tierische Nahrung: 10%, andere Pflanzenbestandteile: 10%

-Chinesen: Kleinsämereien: 50% Kräuter- und Pflanzensamen, 30% tierische Nahrung, 20% sonstige Pflanzenbestandteile

 

Es darf kein Zucker, Honig, Melasse, Saccharose und nur wenige Sonnenblumenkerne und Nüsse enthalten. Bei Nebenerzeugnissen und Zusatzstoffen aufpassen.

 

Ein Zwerghamster sollte täglich ca. 1 TL bis 1 EL, ein Mittelhamster 1 bis 2 EL Trockenfutter bekommen (je nach der Statur des Hamsters, wieviel gefressen und gehamstert wird).

 

Wirklich geeignetes Futter ist schwierig zu bekommen. Noch "okay", aber sehr teuer ist das Futter von Rodipet (nur online zu bekommen).

Gute Berichte habe ich von dem Futter von MYP, Andys Nagerparadies, Nagerplanet, Futterparadies und Kellis-Tiershop.

Es ist auch möglich, sein Futter selber zu mischen. Dazu holt man sich guten Rat in Foren.

Das perfekte Futter für einen Dsungaren oder Campbell. (Eine Privatmischung)
Das perfekte Futter für einen Dsungaren oder Campbell. (Eine Privatmischung)

Frischfutter

Mit Frischfutter decken Hamster ihren Flüssigkeits-, Vitamin-, Ballaststoff- und Nährstoffbedarf.

Es sollte abgewaschen und auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Im übrigen sollte man Hybriden, Campbells und Chinesen (bei Chinesen umstritten) wegen des Diabetesrisikos kein Obst, sondern nur grünes und weißes Gemüse geben.

 

Welkes, Schimmeliges und Ungewohntes kann zu Durchfall frühren. Immer langsam an neues Futter gewöhnen!

 

Welches Frischfutter geeignet ist unter ->Links.

 

Du solltest möglichst jeden Tag etwas Frischfutter geben und dabei stets auf Abwechslung achten.

Frisst der Hamster alles schnell auf, gib mehr, lässt er was liegen, gib weniger.

Eiweißfutter

Da im Hauptfutter nicht genug Eiweiß enthalten ist, muss dieses auch hinzu gefüttert werden.

Man kann Getrocknetes wie Mehlwürmer, Grashüpfer, Bachflohkrebse, Heimchen, Grillen und Shrimps oder Naturjoghurt/Magerquark (frische Milch ist tabu, sie enthält zuviel Lactose!) füttern. Frischer und ungewürtzter Tofu ist auch eine Alternative.

Lebende Mehlwürmer oder Grillen sind ein besonderer Hit und fordern die Sinne und den Instinkt des Hamsters - eine willkommene Abwechslung.

Achtung! Immer darauf achten, dass die Tiere nicht aus dem Käfig heraus fliehen!

Lebende Mehlwürmer sind eine ganz besondere Delikatesse.
Lebende Mehlwürmer sind eine ganz besondere Delikatesse.